Gemeinde St. Joseph

Schriftgrösse: A A A

Pfarrer Sebastian Nieto, 4. September 1988 - 29. November 2009

Am 3. Juni 1988 ernannte der Bischof von Essen Pastor Sebastian Nieto Medrano zum Nachfolger von Pfarrer Reploh in der Pfarrei Heilig Geist. Pastor Nieto wurde 1939 in Valbuena aus der Provinz Valladolid in Altkastilien/Spanien geboren. Hier wurde er 1963 zum Priester geweiht. Nach einem Jahr Kaplanstätigkeit in Spanien entschloss er sich, in das Bistum Essen zu kommen. Vorausgegangen war einer Bitte des Bischofs von Essen, Franz Hengsbach, an den Erzbischof von Valladolid, Priester und Theologiestudenten an das neu errichtete Ruhrbistum zu entsenden. Nach Kaplanstätigkeiten in den Pfarreien St. Anna in Bochum (ab 1965), St. Engelbert in Essen (ab 1970) und Herz-Jesu in Altenessen (ab 1976) übernahm er 1981 die Pfarrvikarie Hattingen-Bredenscheid und erhielt den Pastortitel. Am Sonntag, dem 4. September 1988 wurde er von Dechant Heribert Schmitz als Pfarrer der Gemeinde Heilig Geist feierlich eingeführt. Pfarrer Clemens Timmers, der die Gemeinde in der Vakanz geleitet hatte, übergab ihm die Schlüssel der Kirche. 

Nach den Zerstörungen des Brandes vom 2. September 1987 konnte der wiederaufgebaute Pfarrsaal am 4. März 1990 eingeweiht werden. Am 12. November 1993 wurden das Kreuz über dem Altar und der Tabernakel im Seitenschiff, beides von dem Kölner Künstler Prof. Burgeff geschaffen, geweiht.

Im Dezember 1993 wurde Kaplan Michael Schwarzer zum Subsidiar in der Gemeinde Heilig Geist ernannt. 

Pfarrer Nieto wurde am 5. Dez. 2001 zum Pfarradministrator von St. Albertus Magnus mit Wirkung vom 1. Januar 2002 unter Beibehaltung seiner Tätigkeit als Pfarrer der Pfarrei Hl. Geist ernannt. Vom 1. Januar 2002 an bildeten die beiden Katernberger Gemeinden Heilig Geist und St. Albertus Magnus einen Pfarrverbund. Am 18.12.2001 ernannte der Bischof Pater Heinz Ehrhardt von den Afrika-Missionaren zum vicarius cooperator an den bei den Pfarreien St. Albertus Magnus und Hl. Geist. Pater Ehrhardt oblag vorrangig die seelsorgerische Tätigkeit in St. Albertus Magnus. Zum 1. Oktober 2004 verließ er Katernberg, um eine neue Aufgabe in der Pfarrgemeinde St. Franziskus in Essen-Bedingrade zu übernehmen.

Als Pfarradministrator der Gemeinde St. Albertus Magnus war Pfarrer Nieto in besonderer Weise gefordert, die Kooperation der Gemeinde mit den beiden anderen Katernberger Gemeinden St. Joseph und Heilig Geist auf einen neuen Weg zu bringen und schließlich die Gemeinde seelsorgerisch auf die vom Bischof am 18. Mai 2005 angekündigte Aufgabe des Kirchengebäudes vorzubreiten. Am 29. November 2009 wurde er von der dankbaren Gemeinde herzlich verabschiedet. Er wurde vom Bischof mit der Leitung der spanischsprachigen Gemeinde der Stadt Essen und der umliegenden Städte ernannt.