Gemeinde St. Joseph

Schriftgrösse: A A A

Die Fenster

Im Jahre 1987 wurden die Fensterpartien der Heilig-Geist-Kirche durch den Glaskünstler Hans-Joachim Klos (1931 - 2007) aus Nettetal neugestaltet. Seine Entwürfe wurden von der Firma Peter Derix aus Kevelaer in Glas umgesetzt. Der Künstler zog eine Art Vorhang in die Kirche, der an den Fenstern hängt und den er an manchen Stellen zugezogen, an anderen wiederum aufgerissen hat. Ein weiß-blaues Band aus mundgeblasenem Opakglas (ein durch seine Trübheit und Lichtundurchlässigkeit bestechendes Glas), aus dem immer wieder vertikale Säulen nach oben steigen, zieht sich einmal quer durch die beiden Fensterfronten. Helle, heitere und blumige Formen kontrastieren mit harten, geometrischen Mustern. Das Glas ist teils verbleibt, teils im Siebdruckverfahren gefertigt, so dass ein beinahe mosaikartiges Bild aus kleinsten Vierecken und Punkten entstanden ist. Die avangardistische Fenstergestaltung verstärkt die moderne Architektur der Kirche.

Auch in der Unterkirche bestehen die Seitenwände aus großen Fenstern. Im Osterbild der Hl.-Geist-Gemeinde heißt es 1987 unter anderem: Gegensätze bestimmen die Fenster in der Unterkirche, in denen irgendwo das Wort "Pfingsten" auftaucht. Gegensätze erkennen wir schon in der Fertigung der Fenster: Bleistege zwischen den einzelnen Farben und Siebdruckraster im Feld der kleinen gitterartigen Quadrate; Gegensätze zwischen dem Schwarzweiß und den Farben; Gegensätze zwischen den streng geometrischen und den heiter beschwingten, blumenartigen Formen; Gegensätze aber vor allem zwischen den harmonischen Farben des Regenbogens und den pechschwarzen, von beiden Seiten die Farben angreifenden Klecksen, die sich bedrohlich wie Gift in die heile Ordnung der Farben einzufressen scheinen. Ja, Gegensätze bestimmen diese Glaswände zwischen den Polen "Babel" und "Pfingsten".



 
Die beiden Glasfenster an der Nordseite der Hl.-Geist-Kirche
westliches Nordfenster   östliches Nordfenster
Die beiden Glasfenster an der Südseite der Hl.-Geist-Kirche
östliches Südfenster   westliches Südfenster



Die folgenden Bilder zeigen jeweils einen größeren Ausschnitt aus den Fenstern.
 
Nordwestfenster Nordostfenster Südostfenster Südwestfenster



Die großen Seitenfenster der Unterkirche machen diese Begegnungsstätte zu einem hellen und freundlichen Raum.
 
Nordfenster der Unterkirche Nordfenster der Unterkirche (Detail) Südfenster der Unterkirche



Es folgen noch sechs Detailansichten einzelner Fenster-Elemente. Besonders interessant ist das fünfte Detail (unten Mitte). Der Künstler hat handschriftliche Originale von Kindern in sein Fenster aufgenommen, die die Frage beantworten sollten: "Wie stell ich mir Frieden vor?"
 
Buchstabe "G" Buchstabe "A"(lpha) Ornament des Südostfensters
"Pfingsten" "Wie stell ich mir Frieden vor?"  "Atem" und "Friede"


  Weiter zur Orgel